myphilo

Philosophie - kurz und knapp
 

Letztes Feedback

Meta





 

Wer betreibt Philosophie ?


In meinem ersten Blog möchte ich auf diese Frage eingehen. Es lässt sich sagen, dass Philosophie für jederman ist. Alle Menschen können, dürfen und sollten philosophieren, weil es die Philosophie ist, die sich für grundlegende, fundamentale und letzte Fragen der Menschheit interessiert.
Der Philosoph Immanuel Kant hat die Hauptthemen der Philosophie so formuliert:


1. Was kann ich wissen ?
2. Was soll ich tun ?
3. Was darf ich hoffen ?
zusammenfassende Frage:
4. Was ist der Mensch ?


Obwohl es eine lange, gerechtfertigte Tradition der akademischen Philosophie gibt, hat jeder Mensch - bewusst oder unbewusst - philosophische Fragestellungen, Vorurteile, Theorien und Weltanschauungen. Jeder hat Ziele und Wünsche für sein Leben und jeder möchte glücklich werden. Weiß man jedoch nicht, wer man ist, wo man steht, was seine Grenzen, Potenziale und Freiheiten sind und wie man es schafft sich selbst zu verwirklichen, ist jedes Glück nur reiner Zufall. Ein Philosoph, egal ob an der Uni, am Stammtisch oder vor 2500 Jahren auf einem Marktplatz in Athen, bemüht sich auf diese Frage antworten zu finden, sich kritisch mit sich selbst und anderen auseinanderzusetzen und Hilfestellung bei den großen und kleinen Problemen zu geben. Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass es in der Philosophie, wie übrigens auch in jeder anderen Wissenschaft, niemals absolute Antworten geben kann. Niemand sollte bloß einem der ganz Großen nachreden, ohne sich wirklich Gedanken über seine Worte gemacht zu haben. Wir Philosophen wissen, dass wir nicht wissen - wir sind intellektuell bescheiden. Deshalb kommt es auf die offene Diskussion an. In ihr lernen wir andere besser kennen und dadurch auch uns selber. Somit ist einer der wichtigsten, auch von Kant formulierten , Slogans :

sapere aude !

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen !


In anderen Worten : Denk nach! Denk nach, so lange und intensiv, du es kannst. Nimm niemals eine Autorität als Wahrheit, sondern nur die Wahrheit als Autoriät! Vielleicht können wir die absolute Wahrheit (noch) nicht begreifen, aber wir können uns zu besseren, verständnisvolleren, erwachseneren Individuuen etwickeln, indem wir ein Stückchen näher zu ihr vordringen.
Im Übrigen ist nicht nur jeder Mensch ein Philosoph, sondern auch ein Lehrer der Philosophie. Sobald eine Erkenntnis in uns heranwächst, sollten wir sie sofort austesten, mit anderen darüber diskutieren. Wer weiß, vielleicht helfen wir damit jemand anderes ein besseres Leben zu führen.
Also Freunde, habt Mut über diese und weitere Fragen nachzudenken und euch offen auszutauschen. Vielleicht ja sogar in diesem Blog

3 Kommentare 18.2.15 08:12, kommentieren